Lyrics Zauberspruch

Frag nicht ständig was ich so mag und wo ich hin will
Behalt Weisheiten für dich.
Kein Bedarf an wahren Heucheleien
Lass uns einfach drüber stehn.

Ich brauche Wunder die du nicht kennst und auch nie seh’n wirst
Keinen vergoldeten Benz. Keine verlog´ne Extravaganz,
Echtheit braucht keinen Glanz.

(und ich überlege mir, während ich die Straße des Lebens hinunter gehe und in den Wind pfeife…)

Refrain
Ich brauch keine Schätze seh’n, die Zukunft ist hier und jetzt.
Was gestern war juckt mich nicht mehr
Und Morgen kann mich mal sehr.

Du willst mich auf die nächste Stufe bringen
Doch ich will da nicht hin.
Willst mich unbedingt in fremde Kleider stecken
Doch ich ersticke darin

(und ich denke mir, während ich die Straße des Lebens hinunter gehe und in den Wind pfeife…)


Refrain

Ich will keine Schätze sehn, die Zukunft ist hier und jetzt.
Am Arsch entlang führt auch ein Weg
Und den gehst Du beherzt…

Bridge

Die Geister die du riefst, sie zerr´n an dir wenn du dich verkriechst…
Sprich den Zauberspruch endlich brich heraus…

Refrain